Responsive image

on air: 

deinfm
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

Viele Frauen schlecht über Brustkrebs informiert

Bei der Brustkrebs-Vorsorge sind viele Frauen in Deutschland schlecht informiert. Das ist geht aus dem aktuellen Gesundheitsmonitor der Gütersloher Bertelsmann-Stiftung und der Barmer Ersatzkasse hervor. Demnach ist jede zweite Frau falsch oder ungenügend über Früherkennung oder Mammografie-Screening informiert. Nahezu jede dritte Frau glaubt, dass schon die Teilnahme am Screening verhindere, dass sie Brustkrebs bekomme. Für die Studie wurden über 1800 Frauen im Alter zwischen 44 und 63 Jahren befragt. Jedes Jahr  wird in Deutschland bei 70.000 Frauen Brustkrebs diagnostiziert, 17.000 sterben an der Krankheit.