Responsive image
 
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

Volksbanken fusionieren

Die Bielefelder Volksbank ist mit dem Geschäftsjahr 2012 „sehr zufrieden“. Die Bilanzsumme des Instituts wuchs leicht auf 1,24 Milliarden €, der Gewinn auf 2,1 Millionen.  Für das kommende Jahr strebt die Volksbank die Fusion mit der Gütersloher Volksbank an. Durch den Zusammenschluss zu einer noch leistungsstärkeren Genossen-schaftsbank könne man noch erfolgreicher arbeiten, so der Bielefelder Vorstand Peter Zurheide – sowohl für die Kunden wie auch für die Mitglieder. Beide Banken stünden sehr solide da, zudem passten Bielefeld und Gütersloh als homogene Wirtschaftsräume gut zueinander. Die Gespräche zwischen beiden Instituten stehen noch am Anfang, nächstes Jahr soll die Fusion aber von den jeweiligen Vertreterversammlungen dann rückwirkend zum 1.1. 2014 beschlossen werden. Das Bielefelder Filialnetz soll auf jeden Fall erhalten bleiben. Das bisherige Vorstandsmitglied Michael Kittel ist vor wenigen Tagen aus gesundheitlichen Gründen  zurückgetreten.  Sein Nachfolger ist noch nicht bekannt.