Responsive image

on air: 

Holger Höner
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

Wenige Insolvenzen im Handwerk

In Bielefeld sind 2013 nur wenige Handwerksbetriebe Pleite gegangen. Das meldet die Handwerkskammer Ostwestfalen-Lippe. Insgesamt mussten 14 Unternehmen Insolvenz anmelden. Das ist allerdings ein leichter Anstieg gegenüber dem Vorjahr. Da waren es nur 9 Betriebe. In ganz OWL waren es 84. Hier stieg die Zahl um 12 an. Trotzdem sind die Insolvenzen auf niedrigem Niveau, heißt es von der Kammer. Betroffen ist vor allem das Baugewerbe. Die meisten Firmeninsolvenzen in unserer Region gab es in den Kreisen Lippe und Gütersloh. Wegen der guten Konjunkturlage und dem hohen Beschäftigungsniveau geht es den Betrieben aber laut Kammer relativ gut. Auch 2014 soll es demnach keine Pleitewelle geben. In den 21 Tausend Handwerksbetrieben in OWL arbeiten etwa 155 Tausend Menschen.