Responsive image
 
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

Wieder Rekord bei Gästezahlen in Bielefeld

Über 376 Tausend Gäste haben im vergangenen Jahr in Bielefeld übernachtet. Das sind noch mal gut drei Prozent mehr als im bisherigen Rekordjahr 2017. Das hat das statistische Landesamt heute mitgeteilt. Bielefeld Marketing und der Hotel- und Gaststättenverband OWL bewerten die Entwicklung als weiter sehr positiv.

Die heimischen Hotels profitieren vom guten Wirtschaftsstandort Bielefeld, so Bielefeld Marketing Chef Martin Knabenreich: vier von fünf Gästen kamen aus beruflichen Gründen in die Stadt, zum Beispiel zu den zahlreichen Kongressen und Messen. Jeder sechste Besucher kam 2018 aus dem Ausland. Leicht gesunken ist dagegen die Zahl der Hotelübernach-tungen. Sie lag bei knapp 680 Tausend, etwa 25 Tausend weniger als im Jahr zuvor. Im Schnitt übernachtete jeder Gast 1,8 Nächte in der Stadt.

Die größte Besuchergruppe in Bielefeld kam traditionell wieder aus den Niederlanden (8509 Gäste/14.616 Übernachtungen), dahinter folgen Briten (4.756/8.781), Spanier (4.049/6.798) und Amerikaner (3.769/8.407). In Bielefeld gibt es zur Zeit rund 60 Hotels mit etwa 4000 Betten.