Responsive image
 
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

Winter beutelt Bielefelds Straßen

Der Winter hat Bielefelds Straßen arg zugesetzt. Rund 40 Straßen im Bielefelder Stadtgebiet seien durch Frostschäden so stark beschädigt, dass sie nicht mehr verkehrssicher seien, hieß es gestern Abend im Betriebsausschuss des Umweltbetriebs.
Der Umweltbetrieb versucht, die schlimmsten Schlaglöcher fast täglich zu flicken. Eine Liste mit den am stärksten geschädigten Straßen ging an das Amt Verkehr, welches für die Grundsanierung zuständig ist. Allerdings fehlt das Geld , um die Fahrbahndecken zu erneuern. Der Umweltbetrieb hat ein Etat von 5 Millionen Euro, u.a. um Straßen und Gehwege instand zu halten und für den Winterdienst. Der war im vergangenen Winter mit 2,6Millionen Euro sehr teuer. In den beiden Vorjahren waren es nur 560o und 680.000 Euro. Ein Durchschnittswinter schlägt mit 1,7 Millionen Euro zu Buche.