Responsive image

on air: 

Tim Linnenbrügger
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

Zu vielen Algen im Obersee

Der Obersee hat im Moment ein Algenproblem. Seit einigen Tagen ist er mit einer grünen Schicht bedeckt, die in Richtung des Ablaufbeckens immer stärker wird. Schuld daran ist der Westwind. Der Wind pustet die Grün- und Blaualgen in Richtung des Viadukts. Die Algenbildung ist deswegen so stark, weil es zurzeit viele Wasservögel im Obersee gibt und der Johannesbach umgeleitet wurde. Deswegen kommt weniger Sauerstoff in den See. Eigentlich sollten sich um die Nährstoffe die eingesetzten Muscheln und Flusskrebse kümmern, die sind aber überfordert. Eine Gefahr für die Fische im Obersee ist die Algenbildung allerdings noch nicht. Sollten tote Fische an der Oberfläche treiben, müsste die Stadt eingegriffen. Mit Wasserpumpen müsste dann das untere Wasser nach oben gepumpt werden, davon sei man aber noch weit entfernt, heißt es vom Umweltamt.