Responsive image

on air: 

Bettina Wittemeier
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

112-Einsätze gestiegen

Die Einsätze für die Bielefelder Feuerwehr sind auch im vergangenen Jahr weiter angestiegen. Wie schon in den vergangenen Jahren gab es 2016 ein Plus von knapp vier Prozent. Den größten Teil machen die Rettungseinsätze aus mit knapp 48.000. Besonders auffällig ist der Anstieg bei den Bränden, die durch Rauchmelder entdeckt wurden, da gab es im Vergleich zu 2015 einen Anstieg von 86 Prozent.  Insgesamt war es ein normales Jahr ohne besonders große Brände oder extreme Wetterlagen, so Feuerwehrchef Rainer Kleibrink. Dafür werden die Aufgaben der Feuerwehr aber immer mehr. Sei es im vorbeugenden Brandschutz, bei der Entwicklung und Begleitung von Sicherheitskonzepten für Großveranstaltungen oder der katastrophenvorsorge. Deshalb sind der Feuerwehr von Seiten der Stadt auch zehn weitere Stellen ermöglicht worden. Ein neues Computersystem unterstützt seit Herbst die Arbeit der Bielefelder Feuerwehr, jetzt können Einsätze an der Stadtgrenze schnell und direkt mit den Nachbarkreisen abgestimmt werden.