Responsive image

on air: 

Unsere Frühaufsteher
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

1,9 Millionen Euro für Ü-3-Kitas

Die Stadt Bielefeld könnte in den nächsten drei Jahren für den Ausbau von Ü-3-Kitaplätzen rund 1,9 Millionen Euro vom Land NRW erhalten. Das teilte der Bielefelder Landtagsabgeordnete der SPD Günter Garbrecht mit. NRW-Familienministerin Christina Kampmann hat heute angekündigt, landesweit 100 Millionen Euro für den Ausbau im Ü-3-Platz-Bereich zur Verfügung zu stellen. Alle Jugendämter der Kommunen in Nordrhein-Westfalen haben damit die Möglichkeit, Fördermittel für die Schaffung neuer Kita-Plätze zu beantragen.  In Bielefeld könnte das Geld unter anderen für die geplanten neuen Kitas in Baumheide,  Heepen, Stieghorst und Jöllenbeck verwendet werden. In Bielefeld ist die Versorgungsquote bei Kita-Plätzen für über dreijährige Kinder sehr gut. Wegen der vielen Flüchtlingskinder will die Stadt die Ü-3-Kita-Plätze ausbauen, sagte uns ein Sprecher des Jugendamts.