Responsive image

on air: 

deinfm
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

24 Jähriger gesteht Kindesmisshandlung

Ein 24 jähriger Mann aus Minden muss wegen Missbrauchs von Schutzbefohlenen, Körperverletzung und Nötigung für  2 Jahre und 8 Monate ins Gefängnis. Dieses Urteil hat das Bielefelder Landgericht gesprochen. Am letzten Prozesstag hat der Angeklagte heute ein weitestgehendes Geständnis abgelegt. Der 24 jährige gab zu, den siebenjährigen Jungen aus nichtigen Gründen mit einem Stock geschlagen und ihm mit einer Zange Quetschungen zugefügt zu haben. Außerdem zwang er das Kind, sich selbst in den Genitalbereich zu schlagen. Die Mutter des Kindes hatte vor Gericht zwischenzeitlich ausgesagt, sie und ihr Sohn hätten die Übergriffe nur erfunden, damit sie einen Platz in einem Frauenhaus bekommen. Ob die Frau möglicherweise für eine Falschaussage belangt wird, muss jetzt die Staatsanwaltschaft entscheiden.