Responsive image
 
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

33-jähriger auf A2 gestorben

Nach dem schweren Unfall auf der A2 hat die Polizei jetzt rekonstruiert was genau passiert ist. Gegen 05:40 Uhr war ein 33-jähriger Honda-Fahrer auf der A2 in Richtung Dortmund unterwegs. Zwischen Ostwestfalen-Lippe und Bielefeld Ost wollte er einen LKW, der auf der mittleren Spur fuhr, überholen. Dabei stieß er mit dem Lastwagen zusammen, schleuderte in die Mittelleitplanke und blieb quer zu Fahrbahn stehen. Ein 51-jähriger Seat-Fahrer konnte nicht mehr bremsen und fuhr in den Honda hinein. Beide Männer wurden mit schwersten Verletzungen ins Krankenhaus nach Bielefeld gebracht. Der 33-jährige Bünder erlag dort seinen Verletzungen. Die A2 war zwischen 6 und 11 Uhr komplett gesperrt. Es entstanden Staus von über zehn Kilometern Länge auf der A2 und auf den Ausweichstrecken.