Responsive image

on air: 

Unsere Frühaufsteher
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

68 Hinweise zu mutmaßlichem "Folterpaar"

Im Fall des mutmaßlichen "Folterpaars" von Höxter sind bei der Polizei bisher 68 Hinweise über die Hotline eingegangen. Neue Opfer sind nach derzeitigem Erkenntnisstand nicht darunter. Die Ermittler sind zurzeit noch dabei, Frauen aufzusuchen, die zu dem tatverdächtigen Paar in den vergangenen Jahren Kontakt hatten. Die Beamten haben mehrere hundert Asservate im Bielefelder Polizeipräsidium gelagert. Dort werden sie auf mögliche D N A Spuren und Fingerabdrücke untersucht. Zudem werden aufgefundene Schriftstücke auf ihren Inhalt überprüft. Das mutmaßliche "Folterpaar" steht in dringendem Verdacht, mehrere Frauen misshandelt und gequält zu haben. Zwei von ihnen kamen dabei zu Tode.