Responsive image

on air: 

Unsere Frühaufsteher
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

70 Bewerbungen für "Bielefeld Preis"

Insgesamt 70 Projekte und Initiativen haben sich für den Bielefeld-Preis beworben oder wurden vorgeschlagen. In diesem Jahr geht der Preis an herausragende ehrenamtliche Bildungsprojekte.

Jetzt muss eine fachkundige Jury aus Mitarbeitern der Universität eine Vorauswahl treffen. Die zehn Nominierten stellen wir ab Mitte Mai hier bei Radio Bielefeld vor. In diesem Jahr dreht sich der Bielefeld-Preis um das Thema Bildung und die Frage, wie durch Bildung zur Teilnahme an der gesellschaftlichen Entwicklung motiviert werden kann. Der Preis ist mit insgesamt 14.500 Euro dotiert und wird am 8. Juni von der Bielefelder Gemeinnützigen Wohnungsgesellschaft BGE und Radio Bielefeld verliehen.

Werkzeugbauer DMG Mori mit starken Einbußen
Trotz Corona-Krise hat der Bielefelder Werkzeugmaschinenhersteller DMG Mori, ehemals Gildemeister, im ersten Halbjahr schwarze Zahlen geschrieben. Allerdings sei die weltweite Nachfrage nach...
AfD bekommt Millionen aus Porta-Westfalica
Die AfD bekommt unverhofft 14,4 Millionen Euro. So viel vererbt ein verstorbener Ingenieur aus Porta-Westfalica der Partei. Zu seinem Nachlass gehören Immobilien, Bargeld, Autos und viel Gold, dessen...
Erste Corona-Tests bei Arminia Bielefeld
Bevor es ins Training geht, müssen sich die Profis von Arminia Bielefeld auf das Corona-Virus testen lassen. Zwei negative Ergebnisse sind laut des Hygienekonzepts der Deutschen Fußball Liga...
IHK warnt Unternehmen vor einem Schreiben
Die Industrie- und Handelskammer in Bielefeld warnt aktuell vor einem Schreiben, das Unternehmen offenbar in eine Falle locken soll. Es ist mit dem Titel „Kostenbescheid“ versehen und stammt von der...
Statt Bielefeld steht bei Facebook wieder Bielefeldverschwörung
Wieder gibt es bei Facebook Bielefeld nicht. Wieder ist bei Facebook bei vielen Institutionen, Organisationen und Unternehmen aus dem Ort „Bielefeld“, der Ort „Bielefeldverschwörung“ geworden. Sowohl...
Tödlicher Sturz aus dem Telekom-Hochhaus: Ermittlungen gegen drei Beschuldigte
Nach dem tödlichen Sturz eines Arbeiters aus dem Telekom-Hochhaus am Kesselbrink ermittelt die Bielefelder Staatsanwaltschaft jetzt gegen drei Verdächtige wegen fahrlässiger Tötung. Laut NW liegt das...