Responsive image

on air: 

Unsere Frühaufsteher
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

70jähriger Mann läuft vor ICE

In der Nähe des Bahnhofs in Brackwede ist heute Mittag gegen halb zwölf ein 70jähriger Mann durch einen ICE getötet worden. Die Bundespolizei geht derzeit von einem Unglücksfall aus. Der Mann wollte nach derzeitigen Erkenntnissen eine Abkürzung nehmen und hatte den Zug übersehen. Nach dem tödlichen Unfall musste die ICE-Strecke Bielefeld-Hamm komplett gesperrt werden. Der Unfall-ICE wurde evakuiert. Rund 600 Zuggäste mussten zwischenzeitlich mit Bussen und Taxis weiterbefördert werden. Inzwischen ist die ICE-Strecke nach Hamm wieder frei.

IHK-Präsident setzt in Diskussion um Rückbau von Artur-Ladebeck-Straße nach
Der Rückbau der Artur-Ladebeck-Straße lässt den Beteiligten keine Ruhe. Jetzt wehrt sich der Präsident der Industrie- und Handelskammer in Bielefeld, Meier-Scheuven, gegen Vorwürfe, seine Kritik an...
3G-Kontrolle vor dem Arminia Heimspiel startet schon heute
Schon ab heute (17.09.) Nachmittag können sich Arminia-Fans auf die 3G-Regel kontrollieren lassen. Um die Schlangen vor dem Heimspiel morgen gegen Hoffenheim kurz zu halten, wird das Angebot auf dem...
Polizei ermittelt wegen Bedrohung und Beleidigung am Treppenplatz in Brackwede
Wie jetzt bekannt wurde, ist es während einer Wahlkampfveranstaltung der AfD am Treppenplatz in Brackwede zu einem Zwischenfall gekommen, nach dem die Polizei ermittelt. Wie der Politiker der Partei...
Wahlkampf: SPD-Bundesumweltministerin Svenja Schulze in Bielefeld
Sonntag (26.09.) in einer Woche stehen auch in Bielefeld die Bundestagswahlen an und bis dahin wird noch Wahlkampf gemacht. Heute (17.09.) besucht Bundesumweltministerin Svenja Schulze unsere Stadt....
Bereich um Bielefelder Altsdtädter Kirchplatz wird ganz kurz zum Park
Die Parkbuchten rund um den Altstädter Kirchplatz werden heute (17.09.) kurzzeitig zu einem Park umgewandelt. Von 12 bis 19 Uhr will das Umweltamt der Stadt im Rahmen des sogenannten „Parking Days“...
Prozess wegen mutmaßlicher Vergewaltigung am Gütersloh Hospital geht weiter
Heute (17.09.) wird der Prozess wegen Vergewaltigung gegen einen ehemaligen Assistenzarzt eines Gütersloher Hospitals fortgesetzt. Die beiden Verteidigerinnen der mutmaßlichen Opfer fordern in dem...