Responsive image

on air: 

Unsere Frühaufsteher
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

Ärztin erneut vor Gericht

Heute startet vor dem Detmolder Landgericht ein zweiter Prozess gegen eine ehemalige Bielefelder Ärztin. Die 51-jährige hatte sich mehrere, frei erfundene Doktortitel verliehen. Damit hatte sie teils schwerkranke Patienten beraten und behandelt.  Dafür war sie im vergangenen Jahr bereits zu einer Freiheitsstrafe von viereinhalb Jahren verurteilt worden. In dem neuen Prozess geht es um 50 weitere Fälle, die erst später bekannt wurden. Mit ihrer Masche hatte sie sich unter anderem in Lemgo und Detmold mehrere zehntausend Euro erschlichen. Verurteilt wurde sie damals wegen sechsmaligen Betrugs und gefährlicher Körperverletzung in 29 Fällen. In den jetzt neu zu verhandeln Fällen geht  es um angeblich falsche Honorare in Höhe von rund 30.000 Euro.