Responsive image
 
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

Angst unter Flüchtlingen

Nachdem 14 Christen aus dem Iran in Notunterkünften in Schloß Holte Stukenbrock und Herford von muslimischen Flüchtlingen bedroht worden sind, ermittelt die Polizei. Das bestätigte jetzt die Bezirksregierung Detmold.  Die Iraner sind aus der Unterkunft in Stukenbrok im Juni geflüchtet, weil sie sich massiv bedroht gefühlt hatten. Sie kamen zunächst in einer Kirche unter und wurden dann nach Herford verlegt. Im Bus dorthin saßen dann aber wieder einige der muslimischen Flüchtlinge, die ihnen Angst eingeflößt hatten. Um die Situation zu entspannen soll es bald auch ein Gespräch mit allen Beteiligten geben, das schlägt das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge in Bielefeld vor.