Responsive image

on air: 

Timo Teichler
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

Anklage gegen Dealer mit "Bodypackern"

Menschen, die in kleinen Beuteln Kokain schlucken, um sie über die Landesgrenzen schmuggeln. Dieser Art von Drogen-Kurieren soll sich ein 45-jähriger, mutmaßlicher Dealer bedient haben. Gegen ihn hat die Staatsanwaltschaft Anklage erhoben. Er soll das Kokain in Holland erworben und dann über Deutschland nach England weiterverkauft haben. Den Transport hatte der Mann mit mehreren sogenannten Bodypackern abgewickelt. Dabei schlucken Kuriere kleine Tütchen mit den Drogen, um sie an Flughafenkontrollen vorbei zu schmuggeln. Konkret werden dem Verdächtigen drei Fälle vorgeworfen. Einer seiner Kuriere hatte 50 Tütchen geschluckt, ein weiterer sogar 120 – das sind 1,2 Kilo Kokain. Die entscheidenden Hinweise lieferte ein Vertrauensmann der Polizei. Der angeklagte Bielefelder befindet sich derzeit in Untersuchungshaft.