Responsive image
 
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

Anklage wegen Mordes

Er soll Ende Juni eine Bielefelderin umgebracht haben - deshalb muss sich bald ein Versmolder vor dem Landgericht verantworten. Die Staatsanwaltschaft geht auch davon aus, dass er seine Frau schwer verletzt hat. Der 37jährige wird deshalb wegen heimtückischen Mordes und versuchten Totschlag angeklagt. Hintergrund der Tat soll ein Streit zwischen dem Paar gewesen sein. Das spätere Opfer aus Bielefeld hatte der Frau des Angeklagten geholfen, sich vor dem Mann zu verstecken. Deshalb soll der 37jährige sie mit drei Messerstichen getötet haben. Die Staatsanwaltschaft geht davon aus, dass er anschließend mit seiner Frau nach Versmold gefahren ist. In der gemeinsamen Wohnung soll er ihr dann die Adern am linken Handgelenk aufgeschnitten haben. Als ihre Schwester klingelte, flüchtete der Angeklagte. Er wurde zwei Tage später in Niedersachsen gefasst.