Responsive image
 
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

Anklage wegen "Störung der Totenruhe"

Nach dem Fund eines Drogentoten in einem Altpapier-Container an der Teutoburger Straße im Mai vergangenen Jahres, hat die Staatsanwaltschaft jetzt Anklage erhoben. Einem 46-Jährigen wird Störung der Totenruhe vorgeworfen, schreibt das WB heute. Der Mann soll zusammen mit einem Komplizen die Leiche in die Tonne gelegt haben. Ihr Motiv: Sie wollten die Leiche loswerden, um ihren eigenen Drogenkonsum vor der Kripo zu verbergen. Wann der Prozess gegen den 46-Jährigen startet, ist noch unklar.