Responsive image

on air: 

Unsere Frühaufsteher
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

Anwohner protestieren

Die Anwohner der Stapenhorststraße protestieren gegen die geplante LKW-Sperrung der B 68 in Halle. Sie befürchten, dass die Laster auf ihrem Umweg vor ihrer Haustür lang fahren. Eine Initiative hat die Aktion „Keine Ableitung von LKW über die Stapenhorststraße“ ins Leben gerufen und zuletzt über 1.000 Unterschriften dafür gesammelt. Diese Liste wollen sie heute Nachmittag im Bielefelder Rathaus übergeben.  
Vier Wochen lang haben die Anwohner auf der Stapenhorst- und der Wertherstraße Unterschriften gesammelt. Sie sagen, die Probleme mit der hohen Stickstoffbelastung würden aus Halle nur verschoben. Die LKW würden, durch ihr Navi geleitet, nicht alle über Gütersloh fahren, sondern auf die Nebenstrecke nach Bielefeld ausweichen. Die „Verkehrslawine“ würde nach Aussagen der Initiative gesundheitsschädigend sein, zu einer Lärmbelästigung und einem höheren Unfallrisiko führen. Geht es nach den Anwohnern, dürfte die B 68 erst dann für LKW gesperrt werden, wenn die Umgehungsstrecke über den Schnatweg in Halle gebaut wird.