Responsive image

on air: 

Tim Donsbach
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

Arbeitslosenquote steigt leicht

Die Sommerflaute macht sich auch auf dem Arbeitsmarkt in der Stadt Bielefeld bemerkbar. Die Arbeitslosenquote im Juli ist im Vergleich zum Juni leicht gestiegen um 0,1 Prozent auf jetzt 8,4 Prozent. Deutschlandweit liegt sie bei 5,6 Prozent. Insgesamt stehen in der Stadt jetzt etwa 14.600 Menschen ohne Job da. Laut Agentur für Arbeit macht sich im Juli unter anderem die Urlaubszeit bemerkbar. Aber vor allem sei der Anstieg der Arbeitslosenquote auf die Schulabgänger und Ausbildungsabschlüsse zurückzuführen. Junge Menschen seien aktuell in der Übergangsphase. Sobald das neue Ausbildungsjahr beginne, ginge die Zahl der arbeitslosen jungen Menschen wieder zurück. Im Vergleich zu den anderen Kreisen in Ostwestfalen-Lippe gibt es aber ein Problem in Bielefeld. Während die Zahl offener Stellen überall steige, seien Unternehmen in Bielefeld zurückhaltender. Hier sank die Zahl offener Arbeitsstellen um 0,5 Prozent.