Responsive image

on air: 

Bettina Wittemeier
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

Arminen-Kredit Thema im Hauptausschuss

Inhaltlich falsch war der Deal nicht - aber der Geschäftsführer des Klinikums, Johannes Kramer, hätte den Aufsichtsrat beteiligen müssen. Der Kredit des Klinikums an Arminia Bielefeld war am Abend Thema im Hauptausschuss.
Weil der Arminia-Kredit in Höhe von 250.000 Euro nicht im Wirtschaftsplan des Klinikums steht, der Plan dafür aber hätte geändert werden müssen, hätte der Aufsichtrat auch beteiligt werden müssen. Ob Johannes Kramer deshalb noch arbeitsrechtliche Konsequenzen drohen, ist allerdings offen. Für die Kritiker, zu denen vor allem auch die Grünen-Fraktionsvorsitzende Inge Schulze gehört, war damit am Abend klar, dass Kramer seine Kompetenzen überschritten hat. Arminia hatte vom Klinikum einen Kredit für Spielerverpflichtungen erhalten. Im Gegenzug sollen diese sich im Klinikum behandeln lassen.