Responsive image

on air: 

Joschka Heinemann
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

Arminen wollen wieder punkten

Nach sieben Punkten aus drei Spielen will der DSC Arminia heute Nachmittag seine Erfolgsserie gegen Rot-Weiß Oberhausen fortsetzen. Die Arminen können dabei personell aus dem Vollen schöpfen. Trainer Stefan Krämer hat alle Mann zur Verfügung. Kein Armine ist verletzt oder gesperrt. Wahrscheinlich wird der DSC-Coach die Anfangself aus dem Chemnitz-Spiel ins Rennen schicken. Einen Tag vor der Partie wollte er sich darauf aber nicht festlegen. Mit einem Sieg gegen die punktgleichen Oberhausener könnten sich die Arminen etwas Luft im Abstiegskampf verschaffen. Für Krämer ist es das erste Spiel, in dem er offiziell als Chef-Trainer auf der Bank sitzt.

Arbeiten an der OWD-Blitzeranlage
Auf dem Ostwestfalendamm wird es in den nächsten vier Nächten Verkehrsbehinderungen geben. Wegen Arbeiten an der Blitzer-Anlage müssen dort jeweils von 22 Uhr bis 5 Uhr zwei Fahrspuren eingezogen...
IHK: Schnelle Regierungsbildung wichtig für Wirtschaft
Die Industrie- und Handelskammer in Bielefeld fordert nach der Bundestagswahl von den Parteien schnelle Gespräche und eine schnelle Regierungsbildung. Das sei wichtig für die ostwestfälische...
Mobile Corona-Impfungen in Bielefeld
In Bielefeld steht die mobile Impfstation von Dienstag bis Donnerstag am Gebäude X der Bielefelder Uni in der Nähe der Kantine. Von 10 bis 18 Uhr können sich dort alle Personen ab zwölf Jahre ohne...
Bielefelder CDU holt keinen Bezirk, SPD holt acht von zehn
Bei der Bundestagswahl hat die siegreiche SPD-Kandidatin Wiebke Esdar in acht von zehn Bielefelder Stadtbezirken die meisten Erststimmen geholt. Nur in Gadderbaum und in Mitte lag Britta Haßelmann von...
Spielplatz-Umbau am Bielefelder Oberntorwall
Der beliebte Spielplatz am Oberntorwall soll umgestaltet und erweitert werden. Noch in dieser Woche werden die Spielgeräte dort abgebaut, dann wird mit dem Umbau begonnen, der sechs Wochen dauern...
Intelligente Kaffeemaschinen: Bielefelder ZiF forscht zu smarten Produkten
Eine internationale Forschungsgruppe zum Thema „Smarte Produkte“ nimmt in der kommenden Woche (04.10.)  ihre Arbeit in Bielefeld auf. Zehn Monate lang sollen 45 Teilnehmer aus zwölf Ländern im Zentrum...