Responsive image

on air: 

Roxane Brockschnieder
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

Arminia Bielefeld im freien Fall

Vorne steht Arminia Bielefeld am Abgrund und hinten mit dem Rücken zur Wand. Gestern sorgte eine weitere anonyme E-Mail an die Presse für Unruhe. Darin ist u.a. von ausgesetzten Lohnzahlungen die Rede. Der DSC-Vorstand regierte mit einer Stellungnahme. Darin ist auch erstmals der aktuelle Schuldenstand von 27 Millionen Euro genannt. Die angestrebte Ausgliederung einer Stadiongesellschaft würde die Schuldenlast um 20 Prozent reduzieren. Doch dazu braucht es morgen ein Ja bei der außerordentlichen Mitgliederversammlung. Die Insolvenz scheint bei Arminia Bielefeld aber bereits näher als befürchtet. Die Volksbank hat als Hausbank des DSC die Geschäftskonten gesperrt, berichtet das "Westfalen Blatt".