Responsive image

on air: 

Unsere Frühaufsteher
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

Arminia mit mehr Umsatz und weniger Gewinn

Arminia Bielefeld hat im vergangenen Jahr einen Rekordumsatz von 32,6 Millionen Euro erzielt. Das waren 400.000 Euro mehr als im Jahr zuvor. Durch erhöhte Personalkosten und durch die Abfindung für Ex-Trainer Ernst Middendorp ist der Gewinn dagegen um über 1,6 Millionen auf 100.000 Euro zurückgegangen. Für das laufende Jahr plant Finanz-Chef Roland Kentsch im Fall des Klassenerhalts mit einem erneuten Rekordumsatz von 35,2 Millionen Euro und mit einem Gewinn von 1,2 Millionen Euro. Für den Fall des Abstiegs sei Arminia nicht gezwungen, Ablösesummen zu erzielen, sagte Kentsch im Radio-Bielefeld-Interview. Die jährlichen Belastungen für die neue Haupttribüne betragen ab 2009 2,8 Millionen Euro. Die Osttribüne soll im übernächsten Heimspiel gegen den VfL Bochum vollständig in Betrieb genommen werden.