Responsive image
 
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

Arminias Elfmetersieg, jetzt Wolfsburg

Arminia Bielefeld hat am Abend die große Pokalsensation geschafft. Der DSC besiegte in der ausverkauften SchücoArena den Bundesliga-Dritten Borussia Mönchengladbach mit 5:4 nach Elfmeterschießen und steht damit zum dritten Mal in seiner Vereinsgeschichte im Halbfinale des DFB-Pokals. Dort treffen die Arminen in drei Wochen auf den VfL Wolfsburg. Es war ein denkwürdiger Abend für alle Arminen-Fans. Manuel Junglas hatte den DSC nach 26 Minuten in Führung geschossen. Sechs Minuten später kam Gladbach durch einen Hand-Elfmeter von Max Kruse zum Ausgleich. Danach hatten beide Mannschaften mehrfach Chancen zum Sieg. Doch die zweite Halbzeit und auch die Verlängerung blieben torlos. Im Elfmeterschießen verschoss zunächst Gladbachs Rafael, dann aber auch Marc Lorenz für Arminia. Anschließend verwandelte Felix Burmeister den sechsten Elfer für die Arminen und DSC-Keeper Alex Schwolow parierte den Schuss von Traoré und wurde erneut der Pokalheld von Bielefeld. Durch den Sieg im Pokal-Viertelfinale erhält der DSC Arminia weitere 2,5 Millionen Euro an zusätzlichen Einnahmen. Das Halbfinale gegen den VfL Wolfsburg findet am Mittwoch dem 29. April in der SchücoArena statt.