Responsive image
 
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

Auch Proteste in Bielefelder Kliniken

Über 400 Krankenhausmitarbeiter in Bielefeld haben heute auf ihre Mittagspause verzichtet. Sie beteiligten sich heute Mittag an einer bundesweiten Protestaktion gegen die Finanznot der Kliniken. Die finanziellen Hilfen der Bundesregierung reichten da bei weitem nicht aus, sagte der stellvertretende Geschäftsführer der Städtischen Kliniken Klaus Janssen im Radio-Bielefeld-Interview. Den 2,5 Millionen Euro an zusätzlichen Mitteln stünden 3,8 Millionen Euro an tarifbedingten Ausgaben für das Personal gegenüber. Proteste gab es in den Städtischen Kliniken und im Evangelischen Krankenhaus Bielefeld. Die Patientenversorgung wurde dabei nicht beeinträchtigt.