Responsive image

on air: 

Unsere Frühaufsteher
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

Auschwitz-Prozess geht weiter

Vor dem Detmolder Landgericht geht heute der Prozess gegen einen ehemaligen SS-Wachmann des Konzentrationslagers Auschwitz weiter. Am fünften Verhandlungstag sollen weitere Zeugen vernommen werden. Auch ein Ermittler des Landeskriminalamtes Düsseldorf wird vor dem Schwurgericht eine Aussage machen. Dem früheren Auschwitz-Wachmann Reinhold Hanning wird Beihilfe zum Mord in mindestens 170 000 Fällen vorgeworfen. In einer Vernehmung vor dem Prozess hatte er eingeräumt, in dem Vernichtungslager gearbeitet zu haben. Eine Beteiligung an Tötungshandlungen hatte er aber bestritten. In dem Prozess selbst hat sich der 94-jährige bislang noch nicht geäußert. Seine Anwälte hatten aber bereits angekündigt, dass Hanning eine Erklärung abgeben möchte.