Responsive image

on air: 

Holger Höner
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

Aussicht auf Profit

Die 36 Profi-Vereine der Deutschen Fußball-Liga, darunter auch Arminia Bielefeld, geben dem Medienmogul Leo Kirch eine zweite Chance. Gestern beschlossen die Clubs, wieder Geschäfte mit ihm zu machen. Seine Firma Sirius soll als Zwischenhändler von 2009 an die Medienrechte an der Bundesliga vergeben. Die DFL soll dafür in sechs Jahren drei Milliarden Euro bekommen. Inwiefern der DSC von dieser neuen Zusammenarbeit profitiert, ist aber noch unklar, sagte uns Finanzchef Roland Kentsch. Kirch garantiert den Vereinen mehr Geld für die Live-Fernsehrechte als bisher Premiere. Der Zusammenbruch seines Medienimperiums hatte die Liga 2002 in eine schwere Finanzkrise gestürzt.