Responsive image
 
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

AWO-Kita Senne wird zum Kinderhaus

Mehr Platz, mehr Kinder, ein neuer Name – in der Integrativen AWO-Kindertagesstätte in der Senne gab es gestern Grund zum Feiern. Nach 16 Jahren an der Offenburger Straße hat die KiTa gestern ihren neuen Erweiterungsbau eingeweiht. Insgesamt wurden so 30 neue Betreuungsplätze geschaffen, gut die Hälfte davon für unter 3jährige. Auch Kinder mit schweren Mehrfachbehinderungen, die aus ganz Bielefeld kommen, werden in der KiTa  betreut und therapeutisch gefördert - in kleinen Gruppen, zusammen mit Kindern ohne Behinderung. Der moderne Neubau hat rund 700.000 Euro gekostet – er wurde vom Bielefelder Alois Hüser finanziert, die AWO mietet die Räumlichkeiten jetzt an. Die KiTa heißt ab sofort „Kinderhaus Senne“.