Responsive image

on air: 

Unsere Frühaufsteher
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

Baby ausgesetzt - Urteil wird neu verhandelt

Die Frau, die ihr Baby im Juni vor zwei Jahren in Gütersloh auf dem Media-Markt-Parkplatz ausgesetzt hat, kann auf eine kürzere Strafe hoffen. Der Bundesgerichtshof hat jetzt das Urteil des Landgerichts Bielefeld aufgehoben, schreibt das WB. Das hatte die Frau zu vier Jahren Haft verurteilt, unter anderem wegen versuchten Totschlags und Kindesaussetzung. Ihr Verteidiger ging danach in Revision. Mit Erfolg: der Bundesgerichthof entschied, dass man nicht gleichzeitig wegen versuchten Totschlags und Kindesaussetzung verurteilt werden könne. Das Landgericht muss den Fall nun erneut verhandeln.

Glätte-Unfall mit Verletzten auf Ostwestfalenstraße
Auf der Ostwestfalenstraße in Bad Salzuflen sind heute früh zwei Autos zusammengestoßen. Auf der eisglatten Fahrbahn soll ein Autofahrer aus Bielefeld gegen viertel nach sechs in einen anderen Wagen...
Gemeldete Inzidenz am Sonntag bei 126: fünf weitere Bielefelder mit Corona verstorben
Die aktuelle 7-Tagesinzidenz liegt am Sonntagnachmittag in Bielefeld bei 126,0. Innerhalb der letzten 24 Stunden sind 55 Neuinfektionen vom Bielefelder Gesundheitsamt gemeldet worden. Insgesamt werden...
Verschärfte Maskenpflicht in Bielefeld ab Montag
Ab Montag (25.01.) gelten in NRW und Bielefeld die strengeren Corona-Regeln. Demnach müssen unter anderem OP- oder FFP2-Masken in Bussen und Bahnen, Supermärkten, Arztpraxen und Gottesdiensten...
Bielefelder Mordkommission: 42-Jährige in Herford getötet
Die 42-jährige Frau, die am Freitag in Herford gestorben ist, ist jetzt obduziert worden. Laut Bielefelder Mordkommission ist sie in Folge des Einsatzes scharfer Gewalt verstorben. Gegen den...
Prozess um toten Sänger Saulic verzögert sich weiter
Vor rund zwei Jahren starb der serbische Sänger Saban Saulic nach einem Unfall auf der A2 bei Gütersloh, zuvor hatte er noch ein Konzert in Bielefeld gegeben. Wann es zum Prozess um den Tod des...
Eurojackpot von 95 Millionen Euro geht nach Ostwestfalen
Die Person, die vor gut einer Woche den Euro-Jackpot mit 94,8 Millionen Euro geknackt hat, kommt aus Rietberg im Kreis Gütersloh. Es soll sich um einen Familienvater handeln, der sich laut Westlotto...