Responsive image

on air: 

Tim Donsbach
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

Bahnstörungen: "Xavier" traf besonders Bielefeld

Nach dem Sturm «Xavier» mit mindestens sieben Toten laufen vielerorts Aufräumarbeiten. Die Feuerwehren fuhren tausende Einsätze, besonders häufig in Hamburg und Berlin. Auf dem Weg etwa nach Hannover, Berlin oder Hamburg war gestern für viele Bahnfahrgäste in Bielefeld Schluss. Nirgendwo sonst in NRW sind so viele Züge ausgefallen oder haben sich verspätet wie bei uns. Das teilte ein Bahnsprecher heute Morgen auf Radio Bielefeld Nachfrage mit. Wie viele genau, könne aber nicht gesagt werden – die Zahl der verteilten Hotelgutscheine werde erst im Laufe des Vormittags feststehen. Einige Fahrgäste haben in einem Schlafwagen in Bielefeld übernachtet. Dass Bielefeld besonders betroffen war hat damit zu tun, dass hier viele Fernstrecken zusammenlaufen.