Responsive image

on air: 

Annika Pott
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

Bahnunglück war Unfall

Nach neuesten Erkenntnissen der Polizei war das Zugunglück von heute Morgen ein Unfall. Zuerst sah es danach aus, als hätte sich ein Mann vor eine fahrende Bahn geworfen. Jetzt stellte sich heraus, dass sich das 25-jährige Opfer unerlaubt zu Fuß entlang der Bahngleise bewegt hat. Offenbar hatte der Mann den herannahenden Zug dann zu spät bemerkt. Der Bahn-Fahrer konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen. Der junge Mann starb bei dem Zusammenprall. Im Bahnverkehr zwischen Bielefeld und Brackwede kam es während der Ermittlungsarbeiten der Polizei zu erheblichen Behinderungen.