Responsive image

on air: 

Unsere Frühaufsteher
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

Balda sieht trotz Verlusten eine Zuklunft

Der Handy-Ausrüster Balda in Bad Oeynhausen will sich durch Werksverkäufe und Stellenabbau von rund 1000 Mitarbeitern trennen. Mit Verweis auf die Pleite von BenQ Mobile und andere Belastungen kündigte Balda einen Verlust von 45 bis 50 Millionen Euro für dieses Jahr an. Drei Werke, u.a. das in Herford sollen noch in diesem Jahr verkauft werden. Im Stammwerk in Bad Oeynhausen sollen 250 Arbeitsplätze sozialverträglich abgebaut werden. Aber Balda habe trotzdem eine Zukunft sagte uns Baldachef Hans-Joachim Guth.