Responsive image

on air: 

Bettina Wittemeier
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

Behinderungen im Bahnverkehr

Wer im kommenden Jahr von Bielefeld aus mit dem Zug in Richtung Osten oder Rheinland aufbricht, muss mit Behinderungen rechnen. Auch für Pendler in OWL gibt es Einschränkungen.
Wegen Instandsetzungsarbeiten zwischen Hannover und Bielefeld verlängert sich die Fahrtzeit von Januar an zunächst um 10 Minuten. Vom 11. April bis zum 27. August sind die ICE-Züge dann sogar 40 Minuten länger unterwegs. Zwischen Hannover und Berlin werden dann 186 Kilometer Schienen, 130.000 Schwellen und mehr als 30 Weichen erneuert. Die ICE-Züge werden nicht mehr in Hamm getrennt. Wer nach Hagen oder Wuppertal möchte, muss auf IC- oder Regionalzüge umsteigen. Der ICE fährt nur durch das Ruhrgebiet und über Düsseldorf nach Köln. Wegen der Bauarbeiten entfallen zeitweise auch die Halte in Bünde und Bad Oeynhausen.