Responsive image

on air: 

deinfm
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

Bertelsmann schreibt doch schwarze Zahlen

Der Gütersloher Medienriese Bertelsmann hat das vergangene Jahr jetzt doch mit einem Plus abgeschlossen. Das hat der Konzern heute bekannt gegeben. Demnach konnte nach einem schlechten ersten Halbjahr und dem radikalen Sparplan ein Gewinn von 35 Millionen gemacht werden. Damit konnten die Auswirkungen der Wirtschaftskrise doch noch abgefedert werden, heißt es in der Bilanz von Bertelsmann. Der Umsatz ging trotzdem um knapp 6 Prozent auf 15,4 Milliarden Euro zurück. Im ersten Halbjahr 2009 steckte Bertelsmann noch in den roten Zahlen. Vor allem das Werbegeschäft war extrem eingebrochen. Daraufhin hatte der Konzern einen Sparplan von 1 Milliarde Euro aufgelegt und Stellen gestrichen. Unter anderem 130 in der Zentrale in Gütersloh. Für 2010 rechnet der Gütersloher Medienriese mit einem satten Gewinn von bis zu 500 Millionen Euro.