Responsive image

on air: 

deinfm
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

Bertelsmann Studie zur Armut

Nach einer Studie der Gütersloher Bertelsmann-Stiftung gibt es für das Armutsrisiko in Deutschland ein Nord-Süd-Gefälle. Das bedeutet, dass die Menschen im Norden Deutschlands stärker von Armut bedroht sind, als die im Süden. NRW liegt im Mittelfeld. Besonders bedroht sind laut der Studie die Alleinerziehenden.  Und das trifft auch auf Bielefeld zu. Von den rund 6.300 Alleinerziehenden Eltern in unserer Stadt lebt rund die Hälfte mit Hartz 4. Auch bei den weiteren Zahlen richtet sich Bielefeld nach den Fakten aus gesamt Nordrheinwestfalen. Laut der Studie der Bertelsmann-Stiftung sind in NRW 10% der Bevölkerung auf finanzielle Unterstützung vom Staat angewiesen, hier in Bielefeld ist es genauso, jeder Zehnte lebt von Hartz 4 oder Sozialgeld. Insgesamt gesehen besteht niedrigste soziale Absicherung in Berlin, die höchste Sicherheit gibt es in Bayern und Baden-Württemberg.