Responsive image

on air: 

Bettina Wittemeier
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

Bethel zieht Räumungsklage zurück

Bethel hat seine Räumungsklage gegen eine ehemalige Mitarbeiterin zurückgezogen. Die Frau lebt seit 1993 in einer Werkswohnung, die sie mit dem Ende ihres Beschäftigungs-Verhältnisses hätte verlassen müssen. Geht ein Bethel-Mitarbeiter in Rente und bewohnt eine Werkswohnung, muss er diese verlassen und für neue Mitarbeiter frei machen. So steht es zumindest sinngemäß im Mietvertrag. Dagegen wehrte sich die 67-jährige und verwies darauf, dass andere Rentner ihre Bethel-Werkswohnungen auch nicht verlassen müssten. Laut NW-Informationen sollen rund 40 % der Werkswohnungen von Rentnern bewohnt sein. Bethel veranlasste eine Räumungsklage, die heute vor dem Amtsgericht wieder fallen gelassen wurde. Der Richter sah nur wenig Erfolgsaussichten für die Klage. Nun wolle man eine außergerichtliche Lösung finden, sagte uns eine Bethel-Sprecherin.