Responsive image
 
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

Betonpflaster auf Kesselbrink

Die Umgestaltung des Kesselbrink nimmt immer mehr Konturen an. Derzeit wird ein neues Betonpflaster verlegt. Gut 4000 Quadratmeter, etwas mehr als ein halbes Fußballfeld, müssen nun mit einem Betonstein aus Porta Westfalica bedeckt werden. Drei unterschiedliche Grautönen sollen dabei für Abwechslung sorgen. Auch die ersten Arbeiten am Wasserspiel haben bereits begonnen. Bald soll die Skateranlage folgen. Hier befinde man sich kurz vor der Auftragsvergabe, erklärte Hans Martin vom Amt für Verkehr. Noch Ende dieses Jahres soll der Kesselbrink fertiggestellt werden. Die Kosten liegen bei etwa 12 Millionen Euro.