Responsive image

on air: 

Unsere Frühaufsteher
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

BfB-Rückzug: SPD enttäuscht

Nach dem Rückzug der BfB von der Rathaus-Plattform zeigt sich die Bielefelder SPD überrascht. Die Bürgergemeinschaft ist nun die dritte Partei, die nicht mehr an den Plattform-Gesprächen teilnehmen möchte – nach der FDP und der CDU. "Reisende soll man nicht aufhalten", sagte der Fraktionschef der Bielefelder SPD Georg Fortmeier. Er finde den Schritt aber trotzdem schade und unverständlich, denn gerade am letzten Montag habe der Fraktionsvorsitzende der BfB, Johannes Delius, noch sehr konstruktiv bei der Haushaltvorlage mitgearbeitet. Zwar könne man die Plattform wohl nicht mehr Plattform nennen, überdramatisieren möchte er die Situation aber auch nicht. Fortmeier betonte aber dennoch, dass, wenn es zu keiner Einigung beim Thema Haushalt unter der Parteien kommt, der Sparkommissar der Bezirksregierung Detmold den Haushalt beschließen werde.