Responsive image

on air: 

deinfm
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

BGH urteilt im Gütersloher Doppelmord-Prozess

Das Urteil im Gütersloher Doppelmord-Prozess ist rechtskräftig. Der Bundesgerichtshof in Karlsruhe hat jetzt die Revision gegen das zweite Urteil des Bielefelder Landgerichts verworfen. Damit muss der 31-jährige Installateur aus Verl wegen zweifachen Totschlags dreizehn Jahre ins Gefängnis.
An Heiligabend 2013 hatte der Mann eine 74-jährige Ärztin und in ihren drei Jahre älteren Bruder in deren Haus im Gütersloher Stadtpark erstochen. Der Installateur bestreitet die Taten bis heute. In einem reinen Indizienprozess hatte ihn das Bielefelder Landgericht in einem ersten Prozess zu vierzehn Jahren Haft verurteilt. Dieses erste Urteil hatte der Bundesgerichtshof  gekippt. In einem zweiten Indizien-Prozess verurteilte dann das Bielefelder Landgericht im vergangenen Februar den 31-jährigen Mann zu dreizehn Jahren Haft wegen zweifachen Totschlags. Auch gegen dieses Urteil hatten seine Verteidiger Revision eingelegt, allerdings jetzt ohne Erfolg.