Responsive image
 
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

Bielefeld wird für Unternehmen teurer

Ab 2012 müssen Unternehmen in Bielefeld mehr Gewerbesteuer zahlen. Der Finanzausschuss der Stadt hat gestern für eine Erhöhung um 6,4 Prozent gestimmt. Der Hebesatz der Gewerbesteuer wird von 435 auf 463 angehoben.
Die Ampelkoalition aus SPD, FDP und Grünen stimmte dafür, CDU und Bfb waren dagegen, die Linken wollten eine noch deutlichere Anhebung. Durch die höhere Gewerbesteuer und die höhere Grundsteuer rechnet die Stadt mit Steuer-mehreinnahmen von rund 11 Millionen Euro ab dem kommenden Jahr. Geld, das zur Haushaltssanierung nötig ist, so die Ampel-Politiker. Der neue Hebesatz entspricht dem Durchschnittswert vergleichbar großer Städte in NRW, wie Aachen, Bochum oder Münster. Zuletzt wurde die Gewerbesteuer in Bielefeld vor 17 Jahren angehoben.

Der Finanzausschuss hat gestern auch den Weg für ein Sozialticket frei gemacht. Damit könnten Empfänger von Sozialleistungen bald deutlich günstiger Bus und Bahn fahren. Beide Beschlüsse müssen kommende Woche noch durch den Rat.