Responsive image

on air: 

deinfm
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

Bielefelder Feuerwehr hilft, wo sie kann

Von den schweren Unwettern ist unsere Stadt glücklicherweise verschont geblieben. In einer halben Stunde machen sich aber 400 Feuerwehrleute aus Bielefeld auf den Weg, um ihren Kameraden in Münster zu helfen. Dort herrscht teilweise Land unter, nach dem 160 bis 190 Liter pro Quadratmeter an Regenmassen heruntergekommen waren. Teile der Stadt stehen immer noch bis zu 70 Zentimeter unter Wasser, sagte heute Morgen Bielefelds Feuerwehr-Chef Rainer Kleibrink zu Radio Bielefeld. Seine Kollegen sollen vor allem mithelfen, Keller in Münster leer zu pumpen. In der Nacht erst waren dutzende Einsatzkräfte aus unserer Stadt von der Bombenräumung in Minden zurückgekehrt.