Responsive image
 
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

Bielefelder Staatsanwaltschaft ermittelt

18 Zivilbeschäftigte der britischen Streitkräfte in Nordrhein-Westfalen sollen über Jahre Schmiergelder kassiert haben. Deshalb hat heute auch die Bielefelder Staatsanwaltschaft die Arbeitsplätze von vier Verdächtigen in den Kasernen Sennelager und Herford durchsucht. Außerdem nahmen die Ermittler auch ihre Wohnungen unter die Lupe. Die Angestellten sollen Firmen gegen Schmiergeld Aufträge beschafft haben und unter anderem auch erhöhte Rechnungen zugelassen haben. In ganz NRW geht es um einen Schaden in Millionenhöhe.