Responsive image

on air: 

Holger Höner
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

Bielefelder Wissenschaftspreis für Psychologen

Der Bielefelder Wissenschaftspreis geht dieses Mal an den Psychologen Josef Perner. Der Wissenschaftler aus Salzburg hat in den 1980 Jahren mit der Erforschung der Theorie des Geistes ein neues Forschungsfeld begründet. Damit seien auch Nachbardisziplinen zu neuen Forschungen und Studien angeregt worden, heißt es u.a. in der Begründung für die Preisvergabe.  

Der Jurivorsitzende und Rektor der Uni Bielefeld Gerhard Sagerer begründete die Entscheidung auch damit, dass Josef Perner mit seinen Forschungen ein Fundament für eine lebhafte produktive Theoriedebatte gelegt habe. Dabei geht es um Fragen wie: Was können wir über die Gedanken, Gefühle und Absichten anderer Menschen wissen? Die Forschungsergebnisse zu diesen Themen werden heute u.a. auch in der Roboterforschung genutzt. Genauso wie in der Erforschung des Autismus. Josef Perner sei Pionier und Architekt eines weltweiten Forschungsnetzwerks geworden, so Sagerer.     

Die Preisverleihung des Bielefelder Wissenschaftspreises findet Anfang 2013 statt. Der Preis wird alle 2 Jahre verliehen und ist mit 25.000 Euro dotiert. Die Stiftung der Sparkasse Bielefeld verleiht den Preis in Zusammenarbeit mit der Uni und der Stadt im Gedenken an den Bielefelder Soziologen Niklas Luhmann.