Responsive image

on air: 

Bürgerfunk
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

Bielefelderin versucht Tunnel-Irrfahrt zu erklären

Weil sie sich geblendet gefühlt hat, ist die Bielefelderin gestern Morgen von der Schildescher Straße abgekommen und auf die Gleise gefahren. Diese Erklärung hat die 52-Jährige für ihre Irrfahrt der Unfallbetreuerin gegeben. Die Frau war gestern Morgen mit ihrem Opel,  von der Schildescher Straße kommend, fast 500m tief in den Tunnel Richtung Hauptbahnhof gefahren. Über dreieinhalb Stunden konnte die Linie 1 nicht zwischen Hauptbahnhof und Schildesche fahren. Die Schildescher Straße musste teilweise gesperrt werden, damit das Auto aus dem Tunnel gezogen werden konnte. Die Frau blieb unverletzt. Auch am Tunnel , an den Gleisen oder der Technik entstand kein Schaden.