Responsive image
 
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

Bielefelderin will Fitnessstudio verklagen

Ein Bielefelder Fitnessstudio will mit seinem Angebot vor allem Frauen ansprechen. Tragen diese Frauen Kopftuch beim Training, sind sie allerdings nicht erwünscht. Eine ägyptische Bielefelderin will dagegen jetzt klagen. Die 27 jährige fühlt sich diskriminiert. Sie hat sich einen Anwalt genommen, der die Klage vorbereitet, so die „TAZ".

Es soll weitere Beschwerden von Migranten geben, die in dem Fitness-Studio abgelehnt wurden. Das Fitnessstudio argumentiert: keine Raudis und keine Kopfbedeckungen. Und auch keine Body -Builder. Deshalb seien auch Muscle-Shirts und Unterhemden für Männer beim Training verboten, heißt es auf der Homepage des Studios.