Responsive image
 
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

Bombendrohung in Bünde unblutig beendet

Rund vier Stunden lang hat ein 49jähriger Mann in Bünde die Polizei mit einer Bombendrohung in Atem gehalten. Gegen elf Uhr hatte der psychisch kranke Mann sich in seinem Auto vor dem Bünder Amtsgericht eingeschlossen und angekündigt, sich in die Luft zu sprengen. Gegen 15 Uhr konnte die Polizei ihn zur Aufgabe überreden. Er ließ sich widerstandslos festnehmen. Als Motiv für die Tat gab der Mann an, er fühle sich seit Jahren von den Behörden verfolgt. Weiter unklar ist, ob der 49jährige in dem Auto tatsächlich Sprengstoff hatte.