Responsive image

on air: 

Dirk Sluyter
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

Brandanschlag auf Fahrschul-Autos aufgeklärt

Der Brandanschlag auf zwei Autos einer Fahrschule in Jöllenbeck ist nach Polizeiangaben aufgeklärt. Ein 32jähriger Mann aus Vlotho und eine 22jährige Frau aus Bielefeld stehen unter dringendem Tatverdacht, Anfang Juni die beiden Wagen an der Jöllenbecker Fahrschule angezündet zu haben. Die Polizei war dem Paar durch den Wagen des Mannes auf die Spur gekommen. Sein weißer Audi A 6 Avant war zur Tatzeit gleich zweimal von einer Videoüberwachungsanlage erfasst worden. Zwischenzeitlich hatte der 32jährige Mann diverse Veränderungen an dem Wagen vorgenommen, augenscheinlich um zu verhindern, dass sein Audi mit der Brandstiftung in Verbindung gebracht wird.  Die Polizei stellte zudem weiteres Beweismaterial sicher. Die beiden Tatverdächtigen schweigen zu den Vorwürfen und bleiben zunächst auf freiem Fuß. Bei dem Brand waren zwei Fahrschulwagen im Wert von insgesamt 65.000 Euro komplett zerstört worden. Ein Motiv für die Brandstiftung nannte die Polizei nicht. Bei der Durchsuchung der Wohnung der Tatverdächtigen wurden 400 Stangen unverzollte Zigaretten entdeckt.