Responsive image

on air: 

Unsere Frühaufsteher
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

Brandermittler untersuchen Wohnhaus

Warum hat es in einem Einfamilienhaus in Milse am frühen Sonntagmorgen gebrannt? Dieser Frage wollen Brandermittler heute weiter nachgehen. Die Feuerwehr war gestern morgen gegen halb fünf zu dem Haus an der Hebridenstrasse gerufen worden. Die rund 40 Einsatzkräfte konnten aber nicht verhindern, dass der Dachstuhl so schwer beschädigt wurde, dass das Haus nach den bisherigen Erkenntnissen nicht mehr bewohnbar ist. Verletzt wurde bei dem Feuer niemand. Die Hausbewohner konnten sich rechtzeitig ins Freie retten. Der Schaden wird auf rund 125.000 Euro geschätzt.