Responsive image

on air: 

Holger Höner
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

Bund der Steuerzahler kritisiert Standortzusammenlegung

Die Zusammenlegung der Niederlassung von Straßen NRW in Minden mit der in Bielefeld ist zu teuer und zu ineffizient gelaufen. Das behauptet der Bund der Steuerzahler. Statt bi9s her zwei Standorten in Bielefeld und Minden gibt es jetzt nicht einen, sondern fünf. Zwei in Bielefeld und drei im Kreis Minden-Lübbecke.

Weil die neue Zentrale in Bielefeld nicht alle 140 Mitarbeiter aus Minden aufnehmen kann, hat Straßen NRW zusätzlich noch das ehemalige Versorgungsamt an der Stapenhorststraße angemietet. 40 der 140 Mindener Mitarbeiter im eher niederen Lohnbereich dürfen aus sozial-verträglichen Gründen nur 25 Kilometer von ihrem ehemaligen Arbeitsort entfernt eingesetzt. Deswegen wurden für sie extra zwei Gebäude in Bad Oeynhausen angemietet. Außerdem müsse Straßen NRW für die ehemalige Niederlassung in Minden noch bis 2022 Mieten  von insgesamt rund 7 Millionen Euro bezahlen, so Doris Meyerjohann vom Bund der Steuerzahler in Bielefeld.